Die geile Tochter und der Fußballabend

Es war samstagnachmittag und mein Sohn und ich freuten uns schon auf die Bundesligapartie Dortmund gegen Wolfsburg. Wir hatte an alles gedacht. Bier lag im Kühlschrank, Chips waren bereitgestellt und meine Frau war mit meiner Tochter in der Stadt schoppen. Die erste Halbzeit verlief nicht gut für Wolfsburg und wir hofften, dass sie sich nochmal fangen würden, als wir plötzlich einen Schlüssel an der Wohnungstür hörten. Meine Tochter kam früher nach Hause als gedacht. „Wieso bist du wieder da“, platzte es aus mir raus. „Mir war langweilig in der Stadt. Also bin ich gegangen. „Keine Sorge, ich stör euch nicht“, antwortete sie mir.

Das Spiel ging weiter aber mir war klar, dass es nicht bei der einen Störung meiner Tochter bleiben würde. Und ich sollte recht behalten. 10 Minuten später kam sie wieder in den Raum und setzte sich zwischen uns auf die Couch. Mein Sohn und ich warfen uns einen flüchtigen Blick zu, denn wir wussten, dass es mit dem gemütlichen Fußballabend vorbei war. Dafür bekamen wir als Entschädigung einen sehr schönen Anblick zu Gesicht. Meine Tochter trug nur eine Hot-Pants, die den Namen nicht verdiente. Es war mehr ein breiter Gürtel. Dazu hatte sie ein dünnes, weises, leicht durchsichtiges Top unter dem ihre, für ihre 19 Jahre enorm große und wohl geformte Titten sich deutlich abzeichneten. Ich riss mich von dem Anblick los, denn mir fiel da etwas sehr wichtiges ein. Verdammt Frank, das ist deine Tochter die da vor dir sitzt und nicht eine Fremde die du nach Belieben anstarren darfst, oder gar an total hemmungslosen Sex denken solltest. Doch das war einfacher gesagt als getan, denn jedes mal wenn sie sich vorbeugte um etwas vom Tisch zu nehmen, konnte ich in ihren tiefen Ausschnitt sehen. Auch meinem Sohn fiel es schwer weg zu sehen. In meiner Hose wurde es ziemlich eng, doch ich kam von dem Gedanken nicht los, dass es meine Tochter war und dass es falsch war. Doch trotzdem hatte ich einen Ständer.

Meine Tochter hatte da wohl etwas weniger Hemmungen, denn sie hatte offenbar mitbekommen wir sie angesehen hatten. Sie drehte sich zu mir um und sagte „Wie lange wollt ihr mich noch anstarren. Ich sehe doch dass ihr geil auf mich seid.“ Mein Gesicht wurde ganz rot, doch ich hatte kaum Zeit zu überlegen, denn sie fuhr mit ihrer Hand über meinen Schritt und schien zufrieden zu sein was sie dort fühlte. Dasselbe tat sie bei meinem Sohn und war auch damit sehr zu frieden. Sie forderte uns auf uns auszuziehen. Dieser Aufforderung kamen mein Sohn und ich gerne nach, und so standen wir kurz darauf komplett nackt vor meiner Tochter. Sie ging sofort auf die Knie und fing an unsere steifen Schwänze zu wichsen und zu blasen. Zu meiner Freude war sie sehr talentiert, das musste sie von ihrer Mutter haben. Die konnte früher wie heut noch einen Apfel durch einen Gartenschlauch saugen. So standen wir da und Jenni meine Tochter lies unser Penisse immer abwechselt in ihrem Mund verschwinden. Ihre Technik war göttlich. Zuerst hauchte sie ein wenig auf die Eichel bevor sie diese mit einer Intensivität küsste dass man die Augen schloss. Dann umschloss sie mit ihren Lippen den Schaft und bewegte ihren Kopf gekonnt auf und ab. Jenni versuchte meinen Schwanz komplett zu schlucken, was ihr keine Probleme bereitete da er nicht besonders lang war, doch war ich der Meinung, dass es nicht unbedingt auf die Größe ankam sonder auf die Technik. Und mit der hatte ich bis jetzt schon viele Frauen auf den Gipfel des Orgasmus getrieben. Doch bei meinem Sohn Justin viel es meiner Tochter nicht so leicht. Er hatte eine stattliche Größe und Jenni musste beim Versuch ihn bis in den Rachen gleiten zu lassen würgen. Nun zog sich auch Jenni aus. Sie beugte sich vor und streifte langsam ihren „breiten Gürtel“ ab. Ich stellte fest, dass sie kein Höschen anhatte und riss meiner Tochter das Top vom Leib, wo sie eben falls keine Unterwäschen trug. Sie hatte prachtvolle Brüste die sogleich von meinem Sohn mit der Zunge und den Lippen bearbeitet wurden. Bereits jetzt entwich Jenni ein deutliches Stöhnen.

Sie fand, dass es nun an der Zeit wäre, das wir sie endlich so richtig hart ficken sollten. Das ließen mein Sohn und ich uns nicht zweimal sagen. Justin setzte sich aufs Sofa und Jenni auf seinen Schoss. Langsam führte er seinen Steifen in ihre Muschi. Es sah absolut geil aus wie dieser dicke Schwanz die Möse dehnte um einzudringen. Justin legte ein so rasantes Tempo vor, dass die Titten von ihr nur so auf und ab flogen. Es war ein unglaublicher Anblick wie diese jungen Teenybrüste im Takt wippten. Ich wollte nicht länger untätig daneben stehen und schob meinen Schwanz wieder in den Mund. Jenni blies ihn während sie von meinem Sohn hart in die Möse gefickt wurde.

Bei mir meldete sich der Höhepunkt an und ich spritze meine ganze Ladung in ihren Mund. Sie schluckte das ganze Sperma runter als auch sie heftig zuckte und sich von Justin losriss. Ihr ganzer Unterleib zuckte heftig während sie einen Orgasmus hatte. Auch mein Sohn war fertig und wichste ihr auf die Titten. Doch Jenni hatte noch nicht genug, denn sie wollte von uns gleichzeitig genommen werden. Mein Sohn und ich redeten kurz miteinander derweil wischte sie sich das Sperma von den Brüsten. Justin und ich hatten uns geeinigt, ich wollte unbedingt den Anal-Eingang, weil ich das bei meiner Frau sonst nicht durfte. Mein Sohn würde wieder in die Möse stoßen. Wir legten uns so hin dass unsere Schwänze dicht beieinander lagen und Jenni, die zuvor ihre Rosette mit Gleitgel eingeriebenen hatte, setzte sich auf unsere Ständer. Meiner wollte erst nicht richtig rutschen doch dann flutschte er bis zum Anschlag rein und meine Tochter stöhnte laut auf. Jenni gab diesmal die Geschwindigkeit vor uns so fickten wir sie in der Doppel Penetration bis sie ein weiteres mal heftig kam. Nun wollte mein Sohn aber auch mal in den Arsch ficken und so tauschten wir die Seiten.

Man sie hatte eine unglaublich enge und feuchte Muschi. Bei jedem neuen raus ziehen lief mehr Mösensaft über meinen Penis. Meine Tochter kam ein drittes Mal und legte sich erschöpft auf den Boden, und sagte „Man war das geil eben, aber jetzt müsste ihr mir noch beide eure Ficksahne geben.“ Jenni kniete sich wieder hin und nahm zuerst den Schwanz von Justin in den Mund. Dieses mal konnte sie ihn komplett schlucken und so spritze mein Sohn sein Sperma in den Rachen meiner Tochter. Dann war ich an der Reihe. Keine Sekunde zu früh, denn es dauerte nicht lang und auch ich spritze in ihrem Mund heftig ab.

Da lagen wir nun alle drei noch total fertig von dem eben erlebten. Doch wir hatten keine Zeit, denn ich hörte im Treppenhaus meine Frau und so flohen wir in drei verschiedene Zimmer und kamen nach einigen Minuten wieder angezogen raus. „Na wie war das Spiel“, fragte meine Frau. „Gut“, sagte ich zu ihr. Meine Frau hatte keine Ahnung was los war und so sollte es bleiben. Was jedoch nicht bedeutete, dass wir nie wieder Inzest Sex hatten.

    Schreibe einen Kommentar

    Your email address will not be published. Required fields are marked *



    "sexgeschichten mit mutter""gepiercte fotzen""partnertausch geschichten""selbstfesselung geschichten""sexgeschichten teen""sexgeschichten verführt""sex in der familie"ehefotze"sexgeschichten mit hund""hoden nadeln""frau von hund gefickt""pferde sex""sex geschichten inzest""pandorya schwanger""mutter und sohn haben sex"wichse"multiple orgasmen porno"fickorgie"sexgeschichten arzt""nichte gefickt"gruppenficken"guten morgen mein herz"sexgeschichten"perverse fickgeschichten""sex mit vater""transen sexgeschichten""erotische geschichten kostenlos""muschi fisten""geschichten sex""sexgeschichten schwägerin""sexgeschichten gratis""sex mit mutter und tochter"türkenhure"pissende lesben""mutter verführt tochter""sperma melken"orion-geschichten"bukkake geschichte""teen sexgeschichten""sklavin erziehung geschichten""erotische geschichten gratis""perverse ehefrau""alte frau sex""sex gesichten""cbt geschichten""xhamster geschichten""sexgeschichten vergewaltigt""schwanger gefickt""von oma verführt"natursektspiele"sex im garten"fremdbesamt"erotische geschichten fkk""geile nutte""mutter und tochter ficken""ich ficke meine schwiegermutter""sexgeschichten fkk""vater fickt tochter geschichte"schwanzfolter"sex folter geschichten""bruder schwängert schwester""fick im pornokino""pornokino moosburg""geile storys""foltersex geschichten""inzes geschichten""sexgeschichten gratis""heimlich ficken""gangbang erfahrung""opa fickt mich"